Potsdam, 16. August 2019 Landesverband / Stellungnahmen Landesverband / KITA
Wahlprüfsteine Kindertagesbetreuung in Brandenburg - Forderungen zur Verbesserung der Qualität und der rechtlichen Rahmenbedingungen

Auch, wenn das Bewusstsein um die Bedeutung der frühkindlichen Bildung in den letzten Jahren in Brandenburg zugenommen hat, stellen die Rahmenbedingungen die Praxis unverändert vor große Herausforderungen. Sowohl die Träger von Kindertageseinrichtungen als auch die Eltern sehen sich einer großen Vielfalt von Verfahren, Verantwortlichkeiten, Finanzierungsmodellen gegenüber. Unklare Regelungen und Auslegungsspielräume des Kitarechts führen zu Konflikten. Trotz der Verbesserungen der letzten Jahre reichen die bestehenden Rahmenbedingungen - hier vor allem der geltende Personalschlüssel - nicht aus, um gute Bildung und Betreuung in allen brandenburgischen Kindertagesstätten zu gewährleisten! Platznot, Qualitätsmängel und intransparente Kosten sorgen landesweit für Frust und Konflikte bei Eltern und Trägern. 
 
Im Ergebnis der über vielen Jahre landesweit geführten Dialoge besteht jetzt Einigkeit, dass eine Novellierung des brandenburgischen Kitarechtes dringend notwendig ist. Baustellen und Änderungsnotwendigkeiten sind gut analysiert. Notwendig ist eine zeitnahe Umsetzung! 
Stellvertretend für die über 700 freien Träger der Kindertagesbetreuung / 900 Kindertagesstätten in freier Trägerschaft in Brandenburg hat die LIGA der Freien Wohlfahrtsverbände in dem Diskussionspapier zur Novellierung des brandenburgischen Kita-Rechts und zur Verbesserung der Qualität in der Kindertagesbetreuung „Gute Kita in Brandenburg: Was Kinder, Eltern, Fachkräfte und Träger brauchen!“ (https://www.liga-brandenburg.de/Gute-Kita-in-Brandenburg-Was-Kinder-Eltern-Fachkraefte-und-Traeger-brauchen-996105.pdf) Erwartungen und Vorschläge für die Novellierung des brandenburgischen Kitarechtes in der nächsten Legislaturperiode formuliert.

In Vorbereitung auf die bevorstehende Landtagswahl 2019 wurden im Referat Kinder- und Jugendhilfe | Kindertagesbetreuung des Paritätischen Landesverbandes Brandenburg alle zur Wahl stehenden Parteien dazu befragt, wie diese unsere Forderungen zur Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung in Brandenburg bewerten.

Hier möchten wir nun die entstandene Synopse sowie eine ausführliche Übersicht der Ergebnisse aller Parteien veröffentlichen, die auf die Anfrage reagiert haben.

Wir freuen uns, dass die Antworten der kandidierenden Parteien verdeutlichen, dass das Bewusstsein um die Bedeutung der frühkindlichen Bildung sowie die Notwendigkeit der Verbesserung der Qualität und der rechtlichen Rahmenbedingungen in Brandenburg vorhanden ist. Notwendig ist nun die aktive Umsetzung dieser Absichten nach der Wahl, die ihren Ausdruck in einer zeitnahen Novellierung des brandenburgischen Kitarechtes finden muss! 

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Funk: 0162-2748393
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!