Potsdam, 13.Oktober 2020 Alle Veranstaltungen / Alle Veranstaltungen / Landesverband / Termine Landesverband
Workshop "Bilder in meinem Kopf - Wie Bilder unser Verständnis von Religion prägen"

Insbesondere durch Migrationsprozesse ist das Thema Religion wieder Teil öffentlicher Debatte. Die Sichtbarkeit von Religionen wird dabei tendenziell problemzentriert diskutiert. Die Frage nach der Verwendung religiöser Symbole, wie bspw. in der sogenannten Kopftuch-Debatte ist nur ein Beispiel dafür. Eine zentrale Rolle in diesen Auseinandersetzungen nehmen Bilder ein. Sie prägen das eigene und das gesellschaftliche Verständnis von Religion und können Stereotype erzeugen, die wiederum Religionen sowie religiöse Menschen einwirken. Ausgehend von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen, werden in diesem Workshop Bilder von und über Religion(en) sowie die Wechselwirkungen von medial produzierten und eigenen Vorstellungen reflektiert. Ziel ist es, für das Thema, Umgang mit religiöser Vielfalt, zu sensibilisieren und die Medienkompetenz mit einer religionssensiblen Haltung zu erweitern.

Inhalte:

  1. Erleben und Umgang mit religiöser Vielfalt im beruflichen Alltag
  2. Wechselwirkung von medialen und eigenen Bilder von und über Religion(en)

Referentinnen: Sabine Exner-Krikorian M.A., Eugen Biser Stiftung; Fatema Mian, Neue deutsche Medienmacher*innen

Termin: Dienstag, 13.10.2020 in folgenden kleinen Gruppen statt:
Gruppe 1: 10 – 12:30 Uhr
Gruppe 2: 13:30 – 16 Uhr

Ort: Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg, Stephensonstr. 24-26, 14482 Potsdam

Kosten: Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Es ist Teil des Projekts „Ich sehe was, was du nicht siehst - Religiöse Vielfalt und ihre Sichtbarkeit in der politischen Bildung“ der Eugen-Biser-Stiftung, gefördert von der bpb. Ziel des Projekts ist es eine BILDungsBOX mit Bildmaterial und Handreichung zu entwickeln

Anmeldungen bitte bis zum 25. September 2020 unter gabi.jaschke(at)paritaet-brb.de.
Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre bevorzugte Gruppe (Zeit) an. Es handelt sich um Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung der coronabedingten Abstandsregeln. Die Anzahl der Plätze ist daher begrenzt.

 

Der Workshop wird organisiert von InSchwung für Demokratie und Beteiligung, InSchwung unterstützt Mitgliedsorganisationen des Paritätischen LV und ihre Netzwerkpartner in Brandenburg im Umgang mit Rechtsextremismus und in der Umsetzung von Vielfalt, Beteiligung und Begegnungen. Damit Politik wieder erlebbar wird.

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass auf unseren Veranstaltungen fotografiert und gefilmt wird.