Potsdam, 18. November 2019 Landesverband / Pressemitteilungen Landesverband / Pflege / Teilhabe
Ausstellung über Demenz in Paritätischer Landesgeschäftsstelle in Potsdam eröffnet

Die aktuelle Ausstellung mit Cartoons von Peter Gaymann schafft humorvollen Zugang und vermittelt Wissen über Demenz.

Opa betritt einen Bücherladen. "Ich bräuchte mal wieder 200 g von der getrüffelten Salami" sagt er zu der Buchhändlerin. Diese antwortet lächelnd "Kann ich Ihnen besorgen Herr Professor. Können Sie morgen hier abholen." Die wohlwollende Reaktion der Buchhändlerin spiegelt ein tiefes Verständnis und Wissen über die Demenz-Erkrankung wider. Die meisten Menschen hätten hier wohl anders reagiert.
Demenz-Erkrankung und Humor? Geht das zusammen?  Mit der DEMENSCH-Wanderausstellung, die seit dieser Woche bis Ende Januar in der Geschäftsstelle des Paritätischen Brandenburg gezeigt wird, soll das Thema Demenz öffentlich gemacht werden und zum Lachen und Nachdenken anregen. Demenz trifft, oft angstbesetzt tabuisiert, auf viel Unwissenheit und Unverständnis in der Gesellschaft. Die dargestellte Situationskomik der Cartoons des Künstlers Peter Gaymann schafft einen neuen humorvollen Zugang zu Demenz und nimmt Berührungsängste. In seinen Cartoons stellt Gaymann auf augenzwinkernde Art und Weise Alltagssituationen von Menschen mit Demenz dar. Besucher der Ausstellung erhalten „ganz nebenbei“ viele Informationen und werden zukünftig mit an Demenz erkrankten Menschen einfühlsamer, wissender und verständnisvoller umgehen können.

Demenz ist eine Krankheit, die noch immer nicht heilbar ist und die bis in die persönlichsten Bereiche des Menschen – bis in den Kern der Persönlichkeit vordringt. Sie beeinflusst nicht nur die Gedächtnisleistung, sondern auch Wahrnehmung, Verhalten und Erleben. Im Land Brandenburg sind etwa 55.000 Menschen an Demenz erkrankt. Die Alzheimer-Krankheit ist die meist verbreitete Form der Demenz.

In der Geschäftsstelle des Paritätischen Landesverbandes werden regelmäßig Ausstellungen gezeigt. Hier finden fast täglich Workshops, Arbeitskreise und Konferenzen mit Mitarbeiter*innen von Organisationen, Einrichtungen und Verbänden der Sozialbranche statt, die die Pausen gerne für einen Gang durch die Ausstellungen nutzen. Präsentiert wird die DEMENSCH-Wanderausstellung von der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz in Trägerschaft der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg. Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg ist seit über 20 Jahren zentrale Interessensvertretung und Anlaufstelle für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen. Sie schulen, beraten und informieren.

Mit Hilfe der Alzheimer Gesellschaft und durch die Förderung der BARMER wurde die Ausstellung im Rahmen der Selbsthilfe möglich. Die DEMENSCH Ausstellung wurde als Wanderausstellung konzipiert und kann über die Alzheimer-Gesellschaft angefragt werden.

Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V.
Selbsthilfe Demenz
Annett Lange
www.alzheimer-brandenburg.de

Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg
In Trägerschaft der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V.
Sonja Köpf
www.demenz-brandenburg.de

Peter Gaymann ist Cartoonist, Graphiker und Schriftsteller.  Besonders bekannt sind seine Hühnerkarikaturen und seine treffsicheren Cartoons über Paarprobleme. Mit dem bekannten Augenzwinkern widmet er sich seit einiger Zeit der ernsten Thematik Demenz. Gemeinsam mit dem Gerontologen Prof. Dr. Thomas Klie entwickelte er Zeichnungen für die Ausstellungsreihe DEMENSCH.

Fotos zum Download (Klick rechte Maustaste "Grafik speichern unter" - Speicherzielort angeben - speichern)

1. Sonja Köpf vom Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg führt durch die Ausstellung
2. Die Geschäftsstelle des Paritätischen Landesverbandes als Galerie
3. Ein Cartoon aus der Ausstellung DEMENSCH von Peter Gaymann

Fotos: © Der Paritätische Brandenburg