26. Juni 2024 Berichte Landesverband / Kita, Kinder- u. Jugendhilfe, Frauen u. Familie
Team "Kita-Kollaps" im Landtag

Gemeinsam haben die Bündnispartner Politikerinnen und Politiker an die Kita-Rechtsreform erinnert.

Von links nach rechts: Catharina Kahl und Robert Witzsche (Kitaelternbeirat Potsdam), Sybill Radig (AWO LAG Brandenburg), Dr. Jan Redmann (CDU Fraktion Landtag Brandenburg), Svenja Gottschling (Diakonie), Dr. Mark Einig (Paritätischer).

Am 21. Juni 2024 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter des Bündnisses Kita-Kollaps mit Landtagsabgeordneten, um an die gemeinsamen Forderungen des Bündnisses zu erinnern. Einigkeit bestand bei der Forderung, in der kommenden Legislatur das lang versprochene zukunftsorientierte Kitagesetz endlich umzusetzen. 

Die Gespräche mit SPD, CDU, den Grünen und der Linken fanden im Rahmen der letzten Landtagssitzung der Legislatur statt. Im Fokus der Besprechungen stand die Forderung nach einer Neuaufstellung der Kitafinanzierung im Rahmen der Kita-Rechtsreform. Alle Parteien sahen hier dringenden Handlungsbedarf und stellten in Aussicht, das Thema nach der Wahl prioritär behandeln zu wollen.

"Wir haben das Thema frühkindliche Bildung und die Bedeutung für unsere Gesellschaft noch einmal in den Fokus gerückt. Das Kita-Bündnis streckt seine Hand für eine gute Zusammenarbeit in der kommenden Legislatur aus", so Dr. Mark Einig, Referent Kinder- und Jugendhilfe/Kindertagesbetreuung des Paritätischen Landesverbandes.

 

Katja Wolf

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 65
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: katja.wolf(at)paritaet-brb.de