Potsdam, 14. April 2021 Berichte Kooperationspartner
LIGA Brandenburg: Gute Gründe für Covid-Tests in der Kindertagesbetreuung

Kitas und Kindertagespflege sind Orte der frühkindlichen Bildung. In Zeiten der Pandemie sind sie wertvolle Unterstützung von Familien und wichtige Begegnungsstätten für Gleichaltrigen geworden. „Flächendeckende Schließungen von Kitas sind nach einem Jahr Erfahrung in der Pandemie keine Alternative mehr! Das Infektionsgeschehen kann wirkungsvoll eingedämmt und die Kindertagesbetreuung für Kinder, Eltern und Beschäftigte sichergestellt werden,“ sagt Bernd Mones, Vorsitzender der Liga der Freien Wohlfahrtspflege – Spitzenverbände im Land Brandenburg und Caritasdirektor der Diözese Görlitz. „Neben dem konsequenten Umsetzen von Hygienekonzepten und dem Tragen von medizinischen Masken im Kontakt zwischen den Erwachsenen fordern wir, ergänzend auch Tests für die Kindertagesbetreuung flächendeckend einzuführen“. Die Brandenburger Verbände erwarten ein Umsteuern in der Teststrategie des Landes, um die Kindertagesbetreuung so lange wie möglich offen zu halten und das Infektionsgeschehen einzudämmen.

Die wichtigsten Gründe dafür sind:

- Die Inzidenzen von Covid-Infektionen bei Kindern im Kita-Alter und auch zunehmende Fälle von ernsthaften Erkrankungen der Kita- Erzieher*innen in und vereinzelt bei den Jüngsten steigen belegbar an.

- Eine verpflichtende Testung von Beschäftigten in der Kita lässt keine Aussagen zur Infektionen innerhalb einer Einrichtung / Kohorte zu. In Situationen hoher Inzidenzen sind regelhafte Testungen ALLER ein wichtiges Instrument zur Eindämmung der Pandemie. Nur so können sehr schnell notwendige und geeignete Maßnahmen zu Schutz der Kinder, deren Familien und der Beschäftigten eingeleitet werden.

- Anlassbezogene, vereinzelte Testungen (z.B. bei Fieber oder sonstigen Krankheitssymptomen) sind nur bei geringen Inzidenzwerten sinnvoll.

- Es gibt inzwischen zahlreiche Möglichkeiten, auch (klein-)kindgerecht die Notwendigkeit von Tests zu erklären und ebenso einfach und verständlich eine sachgerechte Anwendung der Tests durch die Eltern zu ermöglichen.

- Es stehen zugelassene Spuck- oder auch Nasenvorraum-Tests zur Verfügung, die auch für Kinder geeignet sind.

- Erfahrungen zeigen, dass die Testdurchführung in der Verantwortung der Eltern möglich und sinnvoll ist. Auf Wunsch der Eltern sollte die Testung durch geeignete Personen in Anwesenheit der Eltern ermöglicht werden.

 

Pressekontakt

Oliver Bendzko – 0176-324 99 097, info(at)liga-brandenburg.de
LIGA der Freien Wohlfahrtspflege – Spitzenverbände im Land Brandenburg
Federführender Verband 2020/2021: Caritasverbände für das Erzbistum Berlin e.V. und für die Diözese Görlitz e.V.

Tornowstraße  48  / 14473 Potsdam
Tel.: 0331 284 97 63  /  Mobil: 0176 324 99097

info@liga-brandenburg.de
www.liga-brandenburg.de

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Funk: 0162-2748393
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!