Der Stellenmarkt des Paritätischen Landesverbandes Brandenburg

Die Fachstelle SUCHT Frankfurt (Oder) ist eine Einrichtung der Paritätischen Sozial- und Beratungszentrum gGmbH. Sie ist als integrative Beratungsstelle verantwortlich für die kommunale ambulante Beratung und Behandlung von Suchtkranken, Suchtgefährdeten und Mitbetroffenen der Stadt Frankfurt (Oder). Das Team der Fachstelle SUCHT besteht aus langjährig in der Suchtarbeit erfahrenen Mitarbeitenden.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort in Teilzeit oder in Vollzeit einen:


Psychologen (m/w/d) oder

Sozialarbeiter (m/w/d) oder

Sozialpädagogen (m/w/d)


Das Stellenprofil:

  1. selbständige Planung und Durchführung von Beratungsprozessen im Einzelsetting
  2. Mitarbeit im Netzwerk Frühe Intervention bei Pathologischen Glücksspiel in Brandenburg
  3. Durchführung von Gruppenangeboten
  4. inner- und außerhäusige Durchführung von psychoedukativen Angeboten
  5. Multiplikatorenschulungen und Präventionsveranstaltungen
  6. Kooperation mit anderen Institutionen
  7.  Teilnahme an Teamsitzungen, Supervisionen und Fallbesprechungen


Ihr Profil:

  1. ein abgeschlossenes Studium der Psychologie/Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss
  2. sehr gerne auch Berufseinsteiger
  3. selbstständige Planung und Führung von
  4. Beratungsprozessen einschließlich Dokumentation
  5. Bereitschaft zur persönlichen Weiterbildung

Unser Angebot:

  1. die Arbeit in einer fachlich anerkannten, etablierten ambulanten Beratungs- und Behandlungsstelle für suchtkranke und -gefährdete Menschen mit stoff- und/oder verhaltensgebundenen Süchten
  2. fachliche Begleitung und regelmäßige Supervision
  3. Zusammenarbeit mit einem motivierten und engagierten Team
  4. gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  5. keine Wochenenddienste

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich per E-Mail (alle Dokumente in einer Datei im PDF-Format unter: bewerbung-suchtffo(at)paritaet-brb.de.


Für Rückfragen steht Ihnen unser Team gerne telefonisch unter 0335-6802735 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Paritätisches Sozial- und Beratungszentrum gGmbH | Fachstelle Sucht Frankfurt (Oder) Am Holzmarkt 4a I 15230 Frankfurt (Oder)| www.suchtberatungffo.de

Unsere Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen (KOBS) im Haus der Begegnung Frankfurt (Oder) ist eine Einrichtung der Paritätischen Sozial- und Beratungszentrum gGmbH. Die KOBS ist eine gemeinnützige, professionelle Beratungseinrichtung zur Förderung der Selbsthilfe und des ehrenamtlichen Engagements. Sie verfolgt die Ziele,
Menschen zu motivieren, soziale Kontakte zu schließen und somit ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden zu verbessern. Sie ist Anlaufpunkt für Bürger in besonderen Lebenslagen und bietet HILFE zur SELBTHILFE. Weiterhin bietet das Haus Angebote für Betroffene, die zur Steigerung des Wohlbefindens beitragen.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung befristet mit Sachgrund (Krankheitsvertretung) einen:

Hauswart (m/w/d) oder
Haustechniker (m/w/d) oder
Hausmeister (m/w/d)


Das Stellenprofil

  1. Instandhaltung und Pflege des Hauses
  2. Durchführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten
  3. Gartenpflege
  4. Winterdienst


Bitte bewerben Sie sich ausschließlich per E-Mail (alle Dokumente in einer Datei im PDF-Format) unter: haus(at)kobshdb.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Angela Henkel gerne telefonisch unter 0335-6644824 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Paritätisches Sozial- und Beratungszentrum gGmbH | Haus der Begegnung Frankfurt (Oder) Klabundstr. 10 I 15232 Frankfurt (Oder)| www.selbsthilfe-frankfurt-oder.de

Zur Erweiterung unseres Referates Vergütungen/Entgelte beabsichtigen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Vollzeit (40 Std.) im

Referat Vergütungen/Entgelte


zu besetzen.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Sie beraten unsere Mitglieder in betriebswirtschaftlichen Fragen, insbesondere in Bezug auf Leistungs-, Qualitäts-
und Entgeltvereinbarungen. Sie sind sowohl in die Vorbereitung als auch Begleitung und Durchführung
von Verhandlungen mit Kostenträgern eingebunden.


Ihr Profil:

  1. Sie haben einen pflegewissenschaftlichen, pädagogischen oder sozialen Hochschulabschluss oder Fachhochschulabschluss oder alternativ ein betriebswirtschaftliches Studium abgeschlossen.
  2. Sie haben vielfältige Erfahrungen im sozialen Sektor, vorrangig im Bereich Pflege, gesammelt sowie soziale und kommunikative Kompetenzen bewiesen.
  3. Sie verfügen über Kenntnisse des SGB XI und V, wenn möglich auch weiterer Rechtsgebiete, wie Eingliederungs-/ Sozialhilfe, Kinder- und Jugendhilfe. Sie sind in der Lage, pflegerische und soziale Hilfen sowohl fachlich-inhaltlich als auch rechtlich-strukturell einzuordnen.
  4. Sie verfügen über qualifizierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und haben Erfahrungen im Controlling und in der wirtschaftlichen Betriebssteuerung.
  5. Sie können Verhandlungen sowohl sachorientiert, inhaltlich zielgerichtet als auch methodisch qualifiziert und persönlich überzeugend führen.
  6. Sie sind sicher und routiniert in der Anwendung von MS Office Programmen, insbesondere MS Excel

Wir bieten:

  1. eine interessante, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit
  2. ein hohes Maß an selbstbestimmter Arbeit
  3. ein hoch motiviertes Team
  4. eine ausgesprochen angenehme Arbeitsumgebung
  5. und eine angemessene Vergütung gemäß der Arbeitsvertragsrichtlinie (AVR) des Paritätischen, Landesverband Brandenburg e.V.

 

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen bis spätestens zum 14. Februar 2020 per EMail (alle Dokumente zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format) an Janin Leben unter bewerbungentgelte(at)paritaet-brb.de.

Zur Erweiterung unseres Referates Vergütungen/Entgelte suchen ab sofort in Teilzeit (30 h/Woche) in unserer Landesgeschäftsstelle in Potsdam eine*n:

Assistent*in (w/m/d) im Referat Vergütungen/Entgelte

Die Schwerpunkte der Tätigkeit sind:

  1. Unterstützung von Entgelteinzelverhandlungen in den Bereichen Häusliche Krankenpflege, Pflegeversicherung, Kinder- und Jugendhilfe, Eingliederungs- und Sozialhilfe, insbesondere durch Analyse der Anträge, Dokumentation und organisatorische Steuerung der Beratungsprozesse
  2. Unterstützung bei der Erarbeitung und dem Einsatz von Arbeitshilfen, Instrumenten und digitalen Tools zur Auswertung und Qualifizierung von Antragsunterlagen
  3. Aufbereitung und Pflege von Zahlen, Daten und Fakten (Wissensmanagement / Benchmarking)
  4. Büroorganisation, Termin- und Veranstaltungsmanagement


Ihr Profil:
Sie haben mindestens eine dreijährige Praxiserfahrung als Bürokaufmann/-frau im Gesundheitswesen oder eine vergleichbare Qualifikation und verfügen über ein überdurchschnittliches analytisches Verständnis von komplexen Themenstellungen. Für die strukturierte und effiziente Bearbeitung von betriebswirtschaftlichen und vergütungsrelevanten Fragestellungen und Auswertungen verfügen Sie über sehr gute Kenntnisse in MS Excel.
Sie bearbeiten Themen motiviert und lösungsorientiert. Im Kontakt nach innen und außen sind Sie kommunikationsstark und haben ein verbindliches sowie freundliches Auftreten.

Wir bieten:
Sie erwartet eine abwechslungsreiche Position in einem modernen Verband an einem attraktiven Arbeitsplatz in Potsdam. Die Vergütung erfolgt gemäß der Arbeitsvertragsrichtlinie (AVR) des Paritätischen, Landesverband Brandenburg e.V.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens zum 24. Januar 2020 per E-Mail (alle Dokumente zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format) an Janin Leben unter bewerbung-entgelte(at)paritaet-brb.de.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgender Ausschreibung.

ParitätJob.de - Die Stellenbörse für Mitglieder des Paritätischen Landesverbandes