Potsdam, 15. August 2019 Landesverband / Berichte Landesverband
Andreas Kaczynski spricht auf der Kundgebung der Freien Schulen Brandenburg

Tausend Schüler und Lehrer von freien Schulen demonstrierten am 15. August in Potsdam für eine faire Gleichbehandlung und höhere staatliche Zuschüsse.

"Freie Schulen sind ein unverzichtbarer Baustein für eine gute und vielfältige Bildungslandschaft in Brandenburg und verdienen eine faire Behandlung!", betonte Andreas Kaczynski in seiner Rede auf der Kundgebung der Freien Schulen Brandenburg am vergangenen Donnerstag auf dem Alten Markt in Potsdam vor circa tausend Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern. Der Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Brandenburg sprach sich in seiner Rede für eine faire und staatliche Finanzierung der Feien Schulen aus, welche an die Tarifentwicklung der öffentlichen Schulen gekoppelt sein soll. Die Landesregierung verhindere seit Monaten eine entsprechende Anpassung der Förderung in Form eines höheren staatlichen Zuschusses und setze die Schulen damit erheblich unter Druck, so Kaczynski. Die Freien Schulen könnten im Konkurrenzkampf der Schulen unter diesen erschwerten Bedingungen nicht mithalten. Erschwert würde dieses vor dem Hintergrund, dass demnächst sehr viele Lehrkräfte in Rente gehen und ersetzt werden müssen.
Mit dem Jahr 2018 wurde in Brandenburg beispielsweise die Erfahrungsstufe 6 im Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes eingeführt, die mit einer besseren Bezahlung der Lehrer einhergeht. Das sei bei der Berechnung der staatlichen Zuschüsse an die freien Schulen aber nicht berücksichtigt worden. Aktuell laufen den Angaben zufolge mehr als 250 Klagen freier Schulen im Streitwert von über 40 Millionen Euro vor den Verwaltungsgerichten gegen diese Finanzierungslücke.

Die Arbeitsgemeinschaft Freie Schulen (AGFS) Brandenburg unter dem Vorsitz von Irene Petrovic-Wettstädt hatte zu der Demonstration aufgerufen.

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!