Der Paritätische Brandenburg. Wir verändern.


Home

21.06.2017, Gemeinsame Pressemitteilung


Weltflüchtlingstag: Organisationen fordern ein offenes Europa für Flüchtlinge und die Stärkung des Asylrechts

Anlässlich des Weltflüchtlingstags und vor dem EU-Gipfel am 22. Juni appellieren PRO ASYL, Paritätischer Gesamtverband, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Republikanischer Anwaltsverein und Neue Richtervereinigung an die Staats- und Regierungschefs, für ein offenes Europa für Flüchtlinge einzutreten.

Sie warnen vor einer Abwälzung der Verantwortung für Flüchtlinge an Drittstaaten, in denen Flüchtlinge der Rechtsunsicherheit und Aussichtslosigkeit ausgesetzt werden. [mehr]

19.06.2017, Pressemitteilung des Landesverbandes


Gut jeder zehnte Brandenburger ist überschuldet

Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Brandenburg

n Brandenburg sind über 210.000 Menschen überschuldet. Tendenz steigend. In der Mehrzahl der Landkreise und kreisfreien Städte war laut SchuldnerAltas Brandenburg 2016 erneut ein Anstieg zu verzeichnen. In den nördlichen Landkreisen erhöhte sich die Schuldnerquote am stärksten. Gerade in den Gebieten, in den die Beratungsstellen für die Betroffenen oft schlecht zu erreichen sind. [mehr]

Demagogen entgegentreten!


Der Paritätische Wohlfahrtsverband zeigt sich tief besorgt über längst überwunden geglaubte rechtsradikale und rassistische Umtriebe im Wahljahr 2017.

Der Paritätische will Haltung zeigen für Offenheit, Vielfalt und Toleranz zeigen. Wir ermutigen unsere Mitgliedsorganisationen, sich als wichtiger Teil der Zivilgesellschaft aktiv und offen gegen Demokratiefeindlichkeit und Rechtspopulismus zu positionieren. Wir zeigen Gesicht für eine vielfältige, offene und tolerante Gesellschaft. Vielfalt ist für uns ohne Alternative!

 www.vielfalt-ohne-alternative.de

30.05.2017, Pressemitteilung


Abschiebungen nach Afghanistan stoppen - Schwerwiegende Mängel bei Asylverfahren gefährden Menschenleben

In einer gemeinsamen Presseerklärung fordern Amnesty International, die Arbeiterwohlfahrt, Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht im Deutschen Anwaltverein, Der Paritätische Gesamtverband, Diakonie Deutschland, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Neue Richtervereinigung e. V., PRO ASYL und republikanischer Anwältinnen und Anwälteverein e. V. den sofortigen Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan. [mehr]

Reichtum Umverteilen!


Neues Bündnis stellt Forderungen zur Bundestagswahl vor

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes

Das Bündnis Reichtum Umverteilen setzt im Wahljahr 2017 auf soziale Gerechtigkeit und startet pünktlich zum Bundestagswahlkampf die Kampagne „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. Strategisches Ziel ist es, neben der Frage der sozialen Gerechtigkeit die Steuer- und Umverteilungspolitik in den Mittelpunkt des Wahlkampfs zu rücken. Gefordert werden unter anderem die stärkere Besteuerung finanzstarker Unternehmen sowie großer Vermögen, Einkommen und Erbschaften.
  [mehr]

Der Paritätische stellt sich vor


25 Jahre Einsatz für Menschlichkeit

Sein 25-jähriges Bestehen beging der Paritätische Landesverband Brandenburg e.V. am Freitag im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei. Unter anderem wurde dort der neue Imagefilm des Landesverbandes präsentiert. Einen ersten Bericht und Eindrücke der Medien finden Sie [hier]

Flüchtlingshilfe: Brandenburg zeigt Herz



Ausdruck aus: http://www.paritaet-brb.de/content/index_ger.html
[ Startseite Parität BRB ]
© 2017 Der Paritätische Brandenburg e.V.