Seite drucken    Sitemap    Mail an den Paritätischen    Suchtipps    Schriftgröße ändern  
Startseite Parität BRB  · 

Home

05.12.2016, Aus unseren Mitgliedsorganisationen


„Jedes Kind ist gleich viel wert“ – Verbände starten Online-Petition gegen Kinderarmut

„Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut“ – Mit dieser gemeinsamen Online-Kampagne machen Wohlfahrts- und Sozialverbände gemeinsam mit Familien- und Kinderrechtsorganisationen ab morgen auf das drängende Problem der Kinderarmut in Deutschland aufmerksam. [Mehr]

17.11.2016, Mitgliederversammlung 2016


Kreative Lösungen gefragt - Strategien gegen den Fachkräftemangel

Die 26. Mitgliederversammlung des Paritätischen Brandenburg fand am 17. November im Potsdam-Museum statt. Inhaltliches Thema war der mittlerweile deutlich gewachsene Mangel an Fachkräften in der Sozialen Arbeit: So kommen immer mehr pflegerische Dienste an die Grenzen ihrer Arbeitsfähigkeit, weil kein Personal vorhanden ist. Im Kita-Bereich müssen zahlreiche unbesetzte Stellen von der Stammbelegschaft kompensiert werden - worunter nicht nur die Qualität, sondern auch die Beschäftigten leiden. In der Eingliederungshilfe werden Betreuungskräfte knapp. Vertreterinnen und Vertreter von Mitgliedsorganisationen diskutierten
mögliche Lösungsansätze. [Mehr]

07.11.2016, Berlin


Tausende demonstrieren in Berlin gegen das Bundesteilhabegesetz

Tausende Betroffene und Betreuende aus Wohlfahrtsverbänden und Einrichtungen folgten den Aufrufen von Lebenshilfe, Liga, Diakonie und anderen und demonstrierten am 07. November 2016 im Berliner Regierungsviertel gegen den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes. Auch der Paritätische Brandenburg war mit zahlreichen Mitgliedern und Mitarbeiter_innen vertreten. Anlass war die Anhörung im Sozialausschuss des Bundestages zu dem Gesetzentwurf. Mehrere Bundesländer, unter Ihnen Brandenburg und Bayern fordern deutliche Veränderungen am Gesetzentwurf. Der Brandenburger Sozialausschuss hat dazu einen eigenen Beschluss gefasst, der heute auch im Bundestag vorlag. "Brandenburg hat in dieser Protestbewegung eine entscheidende Rolle gespielt. Mit unserer Demonstration vor dem Brandenburger Landtag im Juli, bei der bereits über 1.000 Betroffene auf der Straße waren, ist es uns gelungen, eine klare Positionierung der Landesregierung zu erreichen. Deshalb bleiben wir am Ball und sind heute auchhier in Berlin dabei. Wir erwarten nachhaltige Veränderungen an diesem Gesetzentwurf!", sagte Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Brandenburg am Rande der Berliner Demonstrationen.

Landesarmutskonferenz, 03.11.2016, Potsdam


„Brandenburg braucht Aktionsplan gegen Langzeitarbeitslosigkeit!“

Die Landesarmutskonferenz verabschiedete einen Forderungskatalog an die Landespolitik. [mehr]

Bundesteilhabegesetz - SO NICHT!


Unser Themen-Spezial zum Entwurf des neuen Bundesteilhabegesetzes. [Mehr]

Pressemitteilung des Gesamtverbandes vom 06.10.2016


Kinderzuschlag und Kindergeld: Paritätischer kritisiert Regierungspläne für „Mini-Steuerreform“ als „Farce“

Als „unglaubliche Farce“ bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband die Koalitions-Pläne, den Kinderzuschlag für Geringverdiener um lediglich 10 Euro und das Kindergeld sogar nur um 2 Euro anzuheben. Es sei familien- und armutspolitisch nicht vermittelbar, dass Kinder von Spitzenverdienern auch weiterhin deutlich höher gefördert werden als Kinder von Normalverdienern und Hartz-IV-Bezieher beim Kindergeld sogar ganz leer ausgehen, kritisiert der Verband. [mehr]

Der Paritätische stellt sich vor


25 Jahre Einsatz fĂĽr Menschlichkeit

Sein 25-jähriges Bestehen beging der Paritätische Landesverband Brandenburg e.V. am Freitag im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei. Unter anderem wurde dort der neue Imagefilm des Landesverbandes präsentiert. Einen ersten Bericht und Eindrücke der Medien finden Sie [hier]

FlĂĽchtlingshilfe: Brandenburg zeigt Herz


 

 
top