Potsdam, 1. Juli 2019 Landesverband / Berichte Landesverband / Armut
Starke-Familien-Gesetz soll Familien mit kleinen Einkommen stärken

Familien mit kleinen Einkommen sollen gestärkt werden und für Kinder sollen faire Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe geschaffen werden. Das sind die Ziele des Starke-Familien-Gesetzes, welches zum 01.07.2019 in Kraft treten wird.

Mit dem Starke-Familien-Gesetz wurden die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets verbessert und der Kinderzuschlag soll erhöht werden. Dieses Gesetz wurde beschlossen, um Familien mit kleinen Einkommen wirksamer vor Armut zu schützen, den Bedarf von Kindern zu sichern und dafür zu sorgen, dass sich auch bei kleinen Einkommen Erwerbstätigkeit lohnt. Die Erhöhung des Kinderzuschlags erfolgt in zwei Schritten – zum 1. Juli 2019 und zum 1. Januar 2020.

Möglichst viele Familien mit kleinem Einkommen sollen ihr Recht auf Unterstützung wahrnehmen und vom erhöhten Kinderzuschlag profitieren. Noch immer gibt es zu viele potenziell Anspruchsberechtigte, die den Kinderzuschlag nicht kennen und daher nicht nutzen. Die Familienleistungen sollen und können das Familienleben erleichtern. Gerade der Kinderzuschlag soll ganz konkret Armutsrisiken von Familien verringern und Kindern ein gutes Aufwachsen sichern. 

Familien mit Kinderzuschlag haben zusätzlich Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe sowie ab dem 1. August 2019 auf eine Befreiung von den KiTa-Gebühren.

In dem Merkblatt und dem Flyer zum Kinderzuschlag werden alle wichtigen Punkte noch einmal kurz erklärt (s. Anhang). Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird in Kürze weiteres Informationsmaterial zur Verfügung stellen.

Außerdem kommen Sie über den Link www.familienportal.de/familienportal/familienleistungen/kinderzuschlag auf das Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit weiteren Informationen zum Kinderzuschlag. 

Über den Link auf den KiZ-Lotsen unter www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kiz-lotse kann einfach festgestellt werden, ob ein Anspruch auf Kinderzuschlag in Betracht kommt.

Detaillierte Informationen zur Antragstellung sowie zu den regional zuständigen Familienkassen erhalten Bürgerinnen und Bürger unter www.familienkasse.de bzw. unter www.kinderzuschlag.de

 

 

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!