08.02.2018 Bürgerschaftliches Engagement / Interkulturelle Öffnung / Migration & Geflüchtete / Zivilgesellschaft / Landesverband / Berichte Gesamtverband
"Leben ohne Hass - Gemeinsam gegen die Angst": Paritätischer setzt Zeichen für Toleranz und Offenheit

Der Paritätische Brandenburg e.V. setzt sich mit einer Vielzahl an Projekten für ein friedliches, tolerantes und vielfältiges Miteinander ein, so auch in Cottbus.

Der Paritätische Brandenburg e.V. setzt sich mit einer Vielzahl an Projekten für ein friedliches, tolerantes und vielfältiges Miteinander ein, so auch in Cottbus.

Darum folgte der Verband dem Aufruf der Initiative „Leben ohne Hass – Gemeinsam gegen die Angst“ und nahm am 3. Februar an der gleichnamigen Demonstration in der Cottbuser Innenstadt teil. Mit dabei waren unter anderem die Freiwilligenagentur und ehemalige „Schützlinge“ aus paritätischen Integrationsprojekten.

Ein syrischer Geflüchteter hatte die Kundgebung angemeldet, um in Zeiten der Gewalt und Fremdenfeindlichkeit ein Zeichen der Toleranz und des Zusammenhalts zu setzen.

Der Paritätische Brandenburg unterstützt und fördert zivilgesellschaftliches Engagement und Integration, unter anderem über die Projekte der Freiwilligenagentur Cottbus „Begegnungen im Stadtteil“, „Sandower – Fit für die Zukunft“ und die Koordinierungsstelle „Engagement von Freiwilligen in der Flüchtlingshilfe“.

Mehr zur Arbeit der Freiwilligenagentur finden Sie auf der Webseite www.freiwilligenagentur-cottbus.de

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!