Potsdam, 08. April 2019 Landesverband / Pressemitteilungen Landesverband
Aktionswoche der Selbsthilfe Brandenburg

Potsdam – Der Paritätische Brandenburg lädt zur Aktionswoche Selbsthilfe unter dem Motto „Wir hilft“.

Vom 18. bis 26. Mai 2019 findet auf Initiative des Paritätischen Gesamtverbandes und dessen Landesverbände erstmalig eine bundesweite Aktionswoche der Selbsthilfe statt. Unter dem Motto „Wir hilft“ wird es auch in Brandenburg unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Britta Stark vielfältige Veranstaltungen geben. Organisiert werden sie durch den Paritätischen Landesverband und Brandenburger Akteure der Selbsthilfe. Ziel der Aktionswoche ist es, die Idee der Selbsthilfe und die aktuellen Angebote der Selbsthilfe in die Öffentlichkeit tragen.

Ein Mukoviszidose-Freundschaftslauf, eine ADFC-Fahrradtour, eine Alzheimer-Forum Gedächtnissprechstunde, eine Elternakademie für Eltern mit rheumakranken Kindern und eine Filmvorführung zum Thema Borreliose gehören unter anderen zu dem Programm der Aktionswoche. Viele Selbsthilfeorganisationen öffnen mit einem ´Tag der offenen Tür` ihre Einrichtungen für Publikum.

„Wir möchten zeigen, wie bunt, lebendig und vielleicht auch überraschend modern Selbsthilfe heute ist; aber auch wie wichtig und unentbehrlich Selbsthilfeinitiativen für Betroffene und Angehörige sind“, erklärt Heike Kaminski, Referentin Suchtkrankenhilfe, Soziale Hilfen und Selbsthilfe des Paritätischen Landesverbandes. „Mittlerweile gibt es kaum ein gesundheitliches oder soziales Thema, zu dem es keine Selbsthilfegruppe gibt. Für viele Menschen ist diese Form der Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar.“

Der Paritätische Landesverband veranstaltet am 22. Mai ab 15 Uhr einen Empfang der Selbsthilfe in der Landesgeschäftsstelle des Wohlfahrtsverbandes in Potsdam Hermannswerder. Eingeladen sind neben den Akteuren der Selbsthilfe, auch Vertreter*innen aus Politik, öffentlicher Verwaltung und Krankenkassen.

Die Ehrung der Aktiven und des Selbsthilfeengagements sowie das Netzwerken stehen hier im Mittelpunkt des Tages. Nadine-Claire Geldener moderiert durch ein buntes Programm mit Livemusik, Tanz- und Trommelgruppe, einer Modenshow und einer Ausstellungsführung.

Alle Akteure der Selbsthilfe, wie Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen, unabhängig einer Mitgliedschaft des Paritätischen, sind eingeladen, an der Aktionswoche und dem Empfang der Selbsthilfe teilzunehmen. Sie werden durch den Landesverband mit einer landesweiten Öffentlichkeitsarbeit, Print- und online Materialien sowie Give Aways unterstützt.

Interessierte wenden sich bitte an Heike Kaminski vom Paritätischen Landesverband, Tel. 0331 | 28497 – 14 oder E-Mail: heike.kaminski(at)paritaet-brb.de.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Paritätischen Landesverbandes.

Der Paritätische Brandenburg ist einer der größten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Brandenburg. Er setzt sich öffentlich und wirkungsvoll für die Belange benachteiligter Menschen ein. Für Politik und Verwaltung ist der Paritätische Brandenburg auf kommunaler Ebene sowie im Land ein fachkompetenter, kritischer und anerkannter Partner.

Unter dem paritätischen Dach sind in Brandenburg über 300 eigenständige, gemeinnützige Organisationen mit mehr als 900 Einrichtungen zusammengeschlossen. Dazu gehören große überregionale Institutionen, kleinere und mittlere regionale Organisationen, aber auch lokale Selbsthilfegruppen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.paritaet-brb.de

Fotos: Abdruck honorarfrei, © Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e. V.

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!