Potsdam, 29. August 2019 Landesverband / Berichte Landesverband
Brandenburg ist mehr: Demonstration am 30. August in Königs Wusterhausen für offenes Brandenburg

Unter dem Motto „Brandenburg ist mehr“ ruft ein zivilgesellschaftliches Bündnis am Freitag, den 30. August, um 18 Uhr zu einer Demonstration in Königs Wusterhausen auf. Zwei Tage vor den Landtagswahlen wollen die Aktiven ein sichtbares Zeichen setzen für Herzlichkeit, Vielfalt und Weltoffenheit.

Die Demonstration für ein liebenswertes und offenes Brandenburg startet vor dem Bahnhof Königs Wusterhausen und führt zum VdN Denkmal am Jagdschloss, wo es eine Abschlusskundgebung mit Bühnenprogramm gibt.

Zeitgleich wird die AfD Brandenburg ihren Wahlkampf in Königs Wusterhausen abschließen: mit AfD-Chef Jörg Meuthen sowie mit Björn Höcke und dem Spitzenkandidaten der AfD-Brandenburg Andreas Kalbitz – beide Vertreter der rechtsnationalen Gruppierung „Der Flügel“.

„Das wollen wir nicht einfach so hinnehmen“, erklärt Jana Stecher vom Bündnis Brandenburg ist mehr. „Wir wissen, dass die AfD bei den Wahlen mehr Stimmen sammeln wird, als uns lieb ist. Dennoch: Die zu erwartenden rund 20 Prozent der Stimmen sind alles andere als die Mehrheit. Unser Land ist nicht an eine rechtspopulistische Partei verloren, wie manche meinen. Die Verteidiger*innen der Demokratie sind eindeutig in der Mehrheit, das wollen wir deutlich machen. Zusammen sind wir bunt, wir sind laut, wir sind fröhlich, wir sind Brandenburg – und Brandenburg ist mehr!“

Wann und Wo: Freitag, 30. August 2019, Königs Wusterhausen
18 Uhr Auftakt am Bahnhofsvorplatz
19 Uhr Abschlusskundgebung am VdN-Denkmal mit Bühnenprogramm

Aktuelle Informationen erhalten Sie live über : https://www.facebook.com/events/527196984776586/

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de

Pressemitteilungen des Landesverbands

Verwalten Sie Ihr Abo!